Diese eine, ganz spezielle Wohnung

Die Wohnungssuche gestaltet sich mehr als schwierig.  Es mag gewiss zum größten Teil an meinen gehobenen Ansprüchen liegen, aber letztendlich muss ich darin leben und glücklich sein. Eine Besichtigung gab es bereits, aber die endete schnell in einer großen Ernüchterung. In einem anderen Fall reagierten die Menschlein nicht einmal auf meine Anfrage, gewiss hatten sie schon jemanden gefunden. Und gerade erst kürzlich war sie dann dabei, diese Liebe auf den ersten Blick. Zwei Zimmer, ein wunderschöner Ausblick, Parkett, eine herrliche Küche und ein noch schöneres Badezimmer. Der Preis jedoch eine Frechheit, also reden wir nicht weiter drüber, zu frisch die Wunde.

Aber ich gebe selbstverständlich nicht auf. Sie wird schon irgendwann dabei sein, diese eine ganz spezielle Wohnung. 🙂

Advertisements

Mein neuer bester Freund „Herr Ventilator“

Der Zusammenbau gestaltete sich etwas schwieriger als erwartet. Wollte doch alles nicht so recht zusammen passen. Mit reiner Gewalt kam ich da auch nicht weiter. Kurz vor der Kapitulation das große Oooooh & Ahhhh , so geht das also. Die kleinen Fingerchen bereits wund, egal, das Endergebnis zählt. 10 Minuten später ein wirklich Besorgnis erregendes Geräusch. Panik stieg in mir auf, gefolgt von schrecklichen Bilder aus den „Final Destination“ Filmen. Mache kurzen Prozess und führe eine zweite Operation an Herr Ventilator durch. Die kleinen Fingerchen bereits taub, der Kopf hoch rot. Jetzt hilft nur noch Gewalt.

dsc_7805

dsc_7800

Filter für ALLE & ALLES ^^

Es sollte Filter für doofe Montage geben, Filter für rote Ampeln und überhaupt mehr Filter für ALLEEEEEEE und ALLES 🙃 Das Leben muss nicht immer so ernst sein.

huio9p0üß+

uiopü+

uiopü

Luise sinniert wieder vor sich hin

Ist doch eine himmelschreiende Ungerechtigkeit das Mäuse im Durchschnitt nur 2 Jahre alt werden, während ein Kakadu locker die 100 Marke erreicht. Das mag zwar alles seine Ordnung haben, aber ungerecht ist es dennoch. Man stelle sich mal vor diese beiden Tierchen begegnen sich rein zufällig, weil sie in dieselbe Richtung müssen. Gesellig wie er ist beginnt der Kakadu ein Gespräch, sie reden über dieses und jenes, ab und an ein kleines Witzchen. Man versteht sich und eine Freundschaft wird geboren. Nummern werden ausgetauscht, Geburtstage werden in die Kalender eingetragen…..

Naja ihr wisst worauf ich hinaus will.

Die Maus bricht in Tränen aus, weil sie sich dessen bewusst wird, der Kakadu läuft ihr hinterher und am Ende liegen sich beide in den Armen und weinen bitterlich.

www.animals-planet.eu

Heute halte ich Händchen und Ihr so?

18198397_1863193440616777_6204070102768792413_n

Händchen halten, eines der wohl schönsten Dinge im Leben eines Menschen. Es bedarf keiner Worte, nur zwei sich liebende Hände, ineinander verschlungen, auf ewig.

Eine Angst wie noch nie

Packt euch die Schrotflinte auf den Rücksitz.
Nein, Spaß bei Seite, denn der gestrige Vorfall war alles andere als das.
Ganze 20 Minuten, wenn nicht sogar noch länger wurde ich von einem anderen Autofahrer auf der Autobahn bedrängt, belästigt, nennt es wie ihr es wollt. Ich befand mich auf der Mittelspur und wollte auf die Linke. Mein Nils ist nicht gerade der schnellste und mit zwei weiteren Menschlein an Bord tut er sich natürlich noch um einiges schwerer. Aber dort war er nun, dieser Psychopath von Mensch, denn als etwas anderes kann ich ihn nicht betiteln. Er fuhr genau parallel zu mir. Wenn ich beschleunigte um ihn zu überholen, beschleunigte er ebenfalls. Bremste ich runter, tat er es mir gleich. Meine Nervosität stieg, dicht gefolgt von der Angst. Ich verpasste meine Ausfahrt und die Autos hinter mir blinkten mich bereits an. Ich hupte diesen Mitkerl an, doch er saß nur da und grinste mit diesem selbstgefälligen Lächeln, dass es mir schlecht wurde. Was geht in solch einem Menschen nur vor sich? Ist ihm nicht bewusst gewesen, dass er uns alle in eine Lebensgefährliche Situation gebracht hat? Ich zitterte am ganzen Körper, versuchte jedoch so weit es mir möglich war Ruhe zu bewahren. Erst als mein Beifahrer zum Handy griff und auf ihn richtete lies er von uns ab. Er nahm die nächste Ausfahrt und wir bekamen somit nicht die Möglichkeit uns sein Kennzeichen aufzuschreiben. Denn bei Gott, ich hätte ihn angezeigt. Wir hätten direkt die Polizei rufen sollen, noch während sich das Ganze abspielte, aber ich glaube in solchen Fällen kommen sie nicht. Das Handy war in dem Fall unsere Rettung, weil er Angst bekam gefilmt zu werden.

Ganz ehrlich, so schnell bekommt mich nichts mehr auf die Autobahn, zumindest nicht als Fahrer.

Nun bin ich doch wieder zurück

Was also habe ich zu berichten?! Am Samstag hatte ich einen wirklich, wirklich tollen Abend. Ein Freund war zum „Zocken“ gekommen. Ganze 4 Stunden haben wir Resident Evil gespielt. Die Zeit verflog wie im Flug. Anschließend durfte er mit meinem Niels ein paar Übungsrunden fahren. Er macht gerade seinen Führerschein und ich wollte meinen Beitrag dazu leisten. Ich konnte es mir nicht verkneifen alles mit meinem Handy zu filmen. Im Nachhinein ist er nun auch sehr froh darüber. Solche Momente müssen für die Ewigkeit festgehalten werden 🙂

Abende wie diese, setzen sich fest und hinterlassen ein wohlig warmes Gefühl im Bauch.