Luise sinniert wieder vor sich hin

Ist doch eine himmelschreiende Ungerechtigkeit das Mäuse im Durchschnitt nur 2 Jahre alt werden, während ein Kakadu locker die 100 Marke erreicht. Das mag zwar alles seine Ordnung haben, aber ungerecht ist es dennoch. Man stelle sich mal vor diese beiden Tierchen begegnen sich rein zufällig, weil sie in dieselbe Richtung müssen. Gesellig wie er ist beginnt der Kakadu ein Gespräch, sie reden über dieses und jenes, ab und an ein kleines Witzchen. Man versteht sich und eine Freundschaft wird geboren. Nummern werden ausgetauscht, Geburtstage werden in die Kalender eingetragen…..

Naja ihr wisst worauf ich hinaus will.

Die Maus bricht in Tränen aus, weil sie sich dessen bewusst wird, der Kakadu läuft ihr hinterher und am Ende liegen sich beide in den Armen und weinen bitterlich.

www.animals-planet.eu

Advertisements

Das große Aufeinandertreffen

hjloa

Heute war es dann so weit, meine „Schleich“ Tiere durften mit zur Arbeit. Ich hatte völlig unterschätzt wie versessen sie nach solch einem Spielzeug sind. Tiere kommen im allgemeinen immer superklasse bei Kindern an, aber das was sich heute in meiner Gruppe abgespielt hat, war dann doch eine Nummer zu groß für mich 😀 „Mein Bär, nein mein Bär und ich in der Mitte ganz kleinlaut, nein mein Bär“ !!!! ^^

Irgendwann beruhigten sich die Gemüter und es wurde friedlicher, ja fast schon harmonisch, bis zu dem Moment, als  plötzlich mein Schweinchen nicht mehr aufzufinden war …da spitzte sich die Lage noch einmal gefährlich zu.

Im großen und Ganzen ein gelungene Zusammenführung, stürmisch, aber dennoch gelungen. ^^

Merken

Hazel Brugger

püpoiu

Am 2 Dezember kommt Sie nach Stuttgart und ICH werde dort sein. Ich war noch niemals „Fan“ von einem Menschen. Meine Teenager Zeit kehren wir jetzt achtlos unter den Teppich. Damals, als ich ein großer WESTLIFE Fan war und mein gesamtes Zimmer voll von diesen Jünglingen war und ich den ganzen Tag nichts besseres zu tun hatte, als mir irgendwelche Liebesgeschichten auszumalen. Heute, 15 Jahre später ist es wieder soweit….die Hazel tritt in mein Leben und verdammt, ich finde sie wirklich lustig, also richtig mit Lachen und Tränen weg wischen und weiter Lachen….aber schaut einfach selbst mal.

Merken

Eine Begegnung der besonderen Art

Es muss kurz vor Mitternacht gewesen sein. Leicht beschwipst nach dem gestrigen Geburtstag, sitze ich also vor meiner Haustür, dort auf der blauen Holzbank und warte bis der werte Herr das Auto parkt. Auf ganz leisen Pfoten gesellte sich doch tatsächlich eine Miezekatze zu mir. Eine Katze, jene Tiere, den ich stets aus dem Weg zu gehen versuche. Eine Katze, im Normalfall mein Kryptonit. Ich traue diesen Tiere nicht, sie sind schrecklich launisch und mindestens genau so bissig. Unzählige Annäherungsversuche führten letztendlich immer zu dem selben Ergebnis „FLEISCHWUNDE“ + ein Schwall Schimpfwörter den ich diesen Tieren hinterher schreie, während ich mir noch im gleichen Moment vornehme, mich ihnen nie wieder zu nähern. Doch gestern war alles anders! Der Alkohol verlieh mir den nötigen Mut und ich streichelte sie ….ja fast schon überschwänglich, während sie fröhlich um meine Beine schlich. Ein kleines „Glucksen“ entwich mir, als sie auf meinen Schoß sprang und einfach nicht genug von meinen Streicheleinheiten bekam. Eine kleine Glückseligkeit breitete sich in mir aus und gab mir die Hoffnung das ich doch noch mein Happyend mit diesen Tieren bekomme. ^^

Hier nun noch das Beweisfoto, dass ich unzählige Male aufhellen musste, damit man überhaupt etwas erkennen kann. Es war eindeutig eine Katze.

13631502_1725024864433636_8102623808304616435_n